Nach 8 Jahren beendet Steffen van Vliet seine IRB Karriere

Im neuen Jahr muss das Rheurdter IRB-Team sich leider von einem wertvollen Teammitglied trennen. Nach einer letzten starken Saison im Jahr 2016 hat sich Steffen dazu entschlossen, seine IRB-Karriere an den Nagel zu hängen. Wir bedauern dies sehr!
Bereits beim ersten IRB Deutschland Pokal 2009, war Steffen Teil des heutigen IRB Lifesaving Team Rheurdt – Germany. Zunächst als Patient, erlernte er schnell die Fähigkeiten eines guten Crew-Members, um im Jahr 2013 das erste Mal als Crew den Deutschland Pokal zu gewinnen. Bereits ein Jahr später konnte zusammen mit unserem Driver Sebastian Apitz ein starkes zweites Herrenteam ins Leben gerufen werden. Neben seinen zahlreichen nationalen Errungenschaften, zählt der Europameister-Titel in der Team Rescue im Jahr 2015 zu seinen größten Erfolgen.

Mit Steffen geht einer der ersten IRB Sportler Deutschlands. Sein Wissen und seine Erfahrung auf dem IRB, werden dem Sport und vor allem dem Team fehlen.

Wir wollen also sagen: „Danke Steffen für die schöne, lustige und erfolgreiche Zeit mit dir! Wir werden dich vermissen!

#heusenpheusen

„Schweigen schützt die Falschen“

Am 4.Februar haben sich 15 ehrenamtliche Mitarbeiter unseres Vereines im Bereich der „Prävention und Intervention der sexualisierten Gewalt“ fortgebildet. Eine schöne, informative und auch lustige Veranstaltung, welche durch den Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V. unterstützt und gefördert wird! Auch die Referntin Frau Lazik hat uns wundervoll durch dieses Thema manövriert, wir sagen DANKE!
Der Dank richtet sich ebenso an Silvia, die sich wieder um eine hinreißende Verpflegung gekümmert hat.

Rettungsschwimmer unerwartet im Gebirge im Einsatz

Als Rettungsschwimmer und Sanitäter erwartet man immer das unerwartete. So wurde auch das IRB Lifesaving Team Rheurdt nach einem 10km Marsch durch Tiefschnee, mit einer Höhendifferenz von mehr als 400 Meter, gefordert.
Ein Unfalls auf dem höchsten Punkt Norddeutschland (dem Brocken im Harz), machte die Landung eines Rettungshubschraubers erforderlich. Aufgrund des extrem hohen Besucheraufkommens war eine Landung jedoch nicht möglich.
Glücklicherweise befanden sich die Rettungsschwimmer des IRB Lifesaving Team Rheurdt auf Saisonabschluss im Harz und bekamen die brisante Situation mit.

Ohne zu Zögern boten sie ihre Hilfe an und konnten durch ein koordiniertes und eingespieltes Vorgehen, umgehend eine Landezone für den Rettungshubschrauber samt Notarzt einrichten.

Die Besucher und Gastronomiebetreiber zeigten sich sichtlich erleichtert über die professionelle Hilfe der Rettungsschwimmer, die sonst eher an der Küste anzutreffen sind.
Der Notarzt samt Team, konnte schnell den Patienten aufnehmen und zur weiteren Versorgung abtransportieren. Noch vor dem Abflug bedankte sich der leitende Notarzt mit einem kleinen Erinnerungsfoto für die Hilfe.

Klausurtagung des DLRG Jugendvorstandes

Im September 2016 ist unser Jugendvorstand neu gewählt worden. Einige neue Gesichter sind dazugekommen und ein paar von uns haben ein neues Amt erhalten. Aus diesem Grund sind wir dann im Dezember mit dem neuen Jugendvorstand über ein Wochenende zum Möhnesee gefahren. Die Fahrt sollte dazu da sein, uns alle besser kennenzulernen, einige wichtige Aspekte und Aufgaben in der Jugendarbeit  kennenzulernen und die Veranstaltungen für das Jahr 2017 zu planen.

Freitags am späten Nachmittag ging es los Richtung Möhnesee. Wir haben das Haus in seinem sehr gemütlichen Selbstversorgerhaus mitten im Wald verbracht. Nach einer Stärkung sind wir am Abend noch in die erste Einheit gestartet, in der uns ein Referent vom Landesverband den Aufbau der DLRG sowie die Rechte und Pflichten der DLRG-Jugend näher brachte. Danach haben wir den Abend am gemütlichen Ofen ausklingen lassen. Für den Samstag stand einiges an Programm auf dem Plan: Morgens nach dem Frühstück ging es in die zweite Einheit, in der wir viel über die gute Planung von Veranstaltungen mitgenommen haben. Damit der sportliche Anteil nicht zu kurz kam sind wir im Anschluss daran zur Soccer-Halle nach Soest gefahren und haben uns beim Fußball gut verausgabt. Den Nachmittag haben wir dann damit verbracht, für 2017 konkrete Veranstaltungen auszusuchen und wir haben begonnen die zu planen. Das Highlight an diesem Wochenende war wohl das festliche 3-Gänge-Menü, das wir uns am Samstagabend selbst kreiert haben sowie das Schrottwichteln im Anschluss daran. Für den Sonntag stand dann noch eine Jugendvorstandsitzung an in der wir unter anderem alle wichtigen Termine festgelegt und alle Ergebnisse zusammengetragen haben.

Rückblickend kann man sagen, dass wir einen wirklich schönen Jahresabschluss hatten, bei dem wir viel gelernt haben und zusammengewachsen sind. Außerdem haben wir eine schöne Planung mit vielen neuen Veranstaltungen auf die Beine gestellt, auf deren Umsetzung wir uns schon sehr freuen!

25. internationaler Deutschlandpokal

Zwei anstrengende Wettkampftage galt es für den Landeskader aus Nordrhein beim internationalen Deutschlandpokal in der Sportförderschule der Bundeswehr in Warendorf zu bestreiten. Besonders die Junioren konnten sich noch einmal behaupten und schwammen souveräne Zeiten. Insgesamt starteten 300 Athleten aus 11 Nationen und 17 Landesverbänden. Aus Rheurdt mit dabei: Celina Seidel (Juniorin), Judith Mölders (offene Klasse) und Maike Ebeling (LV-Trainerteam).

Nach Ende des Wettkampfes gab es das traditionelle Abschlussessen im Dreibrückenhof, das sich alle Schwimmer mehr als verdient hatten.

Die Top 10 Platzierungen:

Fabian Thumm 50m Retten in 0:33,75 6.Platz Junioren

Steffi Stuch 100m Lifesaver in 1:09,18 10.Platz Junioren

Celina Seidel 200m Super Lifesaver in 2:45,52 7.Platz Junioren

Celina Seidel/Steffi Stuch Line Throw in 0:16,53 5.Platz

Glückwunsch an alle Schwimmer!

Teamfoto: Daniel-Andre Reinelt (DLRG)

Landes Seniorenmeisterschaften

Rund 250 Schwimmer im Alter zwischen 25 und 82 Jahren gingen bei den Landes Seniorenmeisterschaften in Jüchen an den Start. Mit dabei 31 Senioren aus Rheurdt.

Am Vormittag fanden die Einzelwettbewerbe statt, bei denen unsere 5 Schwimmer alle Top 10 Platzierungen erreichten. Die beste Leistung mit jeweils Silber erbrachten Thomas Goetzens in der Altersklasse 45 und Michael Knerr in der Altersklasse 50.

Bei den Mannschaftswettbewerben am Nachmittag schwammen 4 der 7 angetretenen Mannschaften zu Gold.

Landes Seniorenmeisterschaften weiterlesen

Bezirksjugendtreffen 2016

bjt-2016

Wir waren wieder dabei. Alle 2 Jahre veranstaltet die Bezirksjugend ein großes Treffen aller Ortsgruppenjugenden aus unserem Bezirk. Am Freitag, den 28.10 machten sich 15 Teilnehmer und 3 Betreuer auf den Weg ins Jugendferiendorf Hinsbeck. Dort angekommen bezogen wir zunächst unsere Hütten, so dass wir für die Ländervorstellung und den großen Einzug ins Olympiastadion uns vorbereiteten. Unser Motto war „Reise rund um die Welt“ und so repräsentierten wir die USA.

Nach diesem Einzug durften wir unsere spielerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen, indem wir an einem Kasinoabend teilnahmen. Der Tag endete mit einer großen Nachtwanderung durch die angrenzenden Wälder, gruselig allemal.

Der Samstagmorgen begann früh und wir konnten an zwei Workshops teilnehmen. Abgebogen wurde nicht nur Wasserballett, sondern auch RUND, Sport um alle Welt und viele weitere. Der Tag endete mit einer großen Vorstellungsrunde unserer Ergebnisse und einer anschließenden großen Party. Müde und erschöpft gingen wir ins Bett.

Der Sonntag war ein wenig ruhiger, so dass wir einen freien Morgen hatten, den wir mit verschieden sportlichen Angeboten füllten. So waren wir schwimmen, Fußball spielen oder lagen einfach nur in der Sonne. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto machten wir uns auf die Heimreise nach Rheurdt.

Ein gelungenes Wochenende ging zu Ende, mit viel Spaß und Sport. Ein Dank an die Bezirksjugend für die gute Vorbereitungen.

Deutsche Meisterschaften

In Würzburg gingen am 21. und 22.Oktober drei Rheurdter Einzelschwimmer und eine Mannschaft bei der DM der Rettungsschwimmer an den Start.

Unsere beiden alten Hasen Celina Seidel (AK 17/18) und Judith Mölders (Damen) belegten Platz 16 und 27. Charline Seidel (AK 13/14) schwamm bei ihrer ersten DM auf einen erfolgreichen 15.Platz.

Mit ihren Teamkolleginnen Nina Witzdam, Hannah Kirschbaum, Lena Metz und Franka Vogel belegte sie im Mannschaftswettbewerb ebenfalls Platz 15.

Ergebnis Einzel

Ergebnis Mannschaft

Wir gratulieren zu diesen tollen Ergebnissen!

Jugendtag mit Neuwahlen des Jugendvorstandes

Am Sonntag, den 25. September 2016 haben wir in der Mühle unseren diesjährigen Ortgruppenjugendtag abgehalten. Gemeinsam mit vielen Mitgliedern der Jugend und unterstützt von Vertretern aus dem Hauptvorstand sowie der Bezirksjugend standen für uns unter anderem Neuwahlen an. Malte Kohnke wird nun als neuer Jugendvorsitzender unseren Jugendvorstand leiten und wird dabei von seinen Stellvertretern Britta Goetzens und Henning Bayer unterstützt. Unsere Kasse führt weiterhin Philipp Lengkeit. Zusätzlich zählen zum neuen Team fünf weitere Jugendvorstandsmitglieder: Anna Witzdam, Vincent Vogel, Björn Berendes, Meike Metz, Lena Baumann. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit in den nächsten zwei Jahren! Zur Stärkung gab es nach dem offiziellen Teil zuerst einmal eine Runde Hotdogs für alle.

An den Ortsgruppenjugendtag haben wir auch in diesem Jahr wieder unseren Mühlentag angeschlossen, allerdings in etwas anderer Form. Anstelle von Workshops haben wir diesmal das Chaosspiel mit dem Thema Märchen gespielt. Alle Teilnehmer mussten bei sämtlichen Betreuern -als Märchenfiguren verkleidet- Aufgaben lösen und für die Rettung von Rapunzel einen Schlüssel, ein Zauberwort und die Hilfe des Prinzen zu erhalten. Als diese Aufgabe geschafft war, wurden wir mit einer Schatztruhe voller Süßigkeiten belohnt. Danach haben wir uns noch bei ein paar Geländespielen ausgetobt und damit den Tag abgeschlossen.